Pinterest Pixel
Seite drucken
zurück

Sloe Gin Fizz

Roter Cocktail im Glas mit Orange

Langsam weicht die Wärme aus der Stadt. Die Sonne nähert sich dem Horizont, verschwindet langsam hinter den Gebäuden. Aber nicht für Dich und Deine Freund:innen! Ihr habt auf Deinem Balkon die Pole-Position für den spektakulärsten Sundowner des Sommers. Was es jetzt braucht? Den passenden Drink in strahlenden Orange- und Rottönen. Dürfen wir vorstellen: Der Sloe Gin Fizz mit dem beerigen Geschmack von Schlehenfrüchten, verheiratet mit Gin und spritziger Zitrone. Füße hoch, FLSK bereithalten und ihr seid bereit für die Show.

Was ist Sloe Gin?

Sloe Gin ist der neue Trend im Spirituosenregal. Dabei darf sich die Mischung aus destilliertem Gin und Schlehenbeere nur ausnahmsweise Gin nennen. Es fehlt dem Sloe Gin an Alkoholgehalt, weshalb er eigentlich Schlehenlikör heißt. Das milde, süße und doch fruchtige Aroma ist perfekt für alle, denen ein klassischer Gin Tonic zu herb ist. Die Schlehenbeere ist im rohen Zustand ungenießbar und daher wenig bekannt. Im Drink sorgt sie für die stylisch rote Farbe.

Zutaten für vier Drinks.

  • 12cl Sloe Gin
  • 8cl Gin
  • 12cl Zitronensaft
  • 4cl Zuckersirup
  • ca. 40cl – 60cl Soda
  • Eiswürfel

Hinweis: Wähle für den Gin eine neutrale Sorte ohne starken Eigengeschmack. So kommt der Sloe Gin gut zur Geltung. Sloe Gin ist an sich schon recht süß. Wenn Du es etwas gemäßigter magst, kannst Du einfach weniger Sirup verwenden.

Zubereitung.

  1. Sloe Gin, Gin, Zitronensaft und Zuckersirup zusammen mit etwas Eis in den Shaker geben.
  2. Sehr gut shaken.
  3. In ein hübsches Glas mit Eiswürfeln abseihen.
  4. Mit Soda auffüllen.
  5. Mit einer Zitronenscheibe garnieren, dazu die Schale spiralförmig ablösen.
  6. Genießen.

Tipp: Keinen Shaker zur Hand? Dann tut es auch die FLSK Trinkflasche. Führe Schritt 1 und 2 mit der FLSK durch, verwende aber Crushed Ice, das gut durch die Öffnung passt. Dazu kannst Du ganze Eiswürfel in eine Plastiktüte geben und zerstoßen. Die Mischung kann bis zum Servieren in der FLSK und somit über längere Zeit kühl bleiben. Anschließend geht es mit Schritt 3 weiter.

Perfekt dazu: