Pinterest Pixel
Seite drucken
zurück

So wird unsere Verpackung ökologisch

So wird unsere Verpackung ökologisch

Kurz und knapp:
  • Unsere Verpackung setzt sich aus Kartontube, einem Stoffsäckchen und einer Transporthülle aus Kunststoff zusammen.
  • Die Kartontube ist ab 2021 FSC-zertifiziert.
  • 2021 wollen wir komplett auf Einmalplastik verzichten und recycelte oder biobasierte Alternativen einsetzen.

Damit FLSK und muki sicher bei Dir ankommen, zählt die richtige Verpackung. Denn wer hat schon Lust auf eine neue, aber verkratzte Trinkflasche? Ohne geht es einfach nicht! Dabei für uns genauso wichtig: der Nachhaltigkeitsaspekt.

Unsere Tubes werden FSC-zertifiziert

Der Hauptbestandteil unserer Verpackung ist unsere Tube. Das Problem des bedruckten Kartonrohrs: bisher konnten wir nicht nachvollziehen, woher das Rohmaterial dafür stammt. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, unsere neuen Tubes ab 2021 ausschließlich mit FSC Mix-Material herzustellen. Bis Mitte des Jahres ist die überarbeitete Verpackung dann überall erhältlich. Die Zertifizierung garantiert, dass die Rohstoffe aus sozial-ökologischen Quellen stammen. Es wird beispielsweise darauf geachtet, dass in den Forstbetrieben soziale Arbeitsbedingungen herrschen, indigene Völker geschützt und negative Umweltauswirkungen vermieden werden. Für uns die Bewegung in die richtige Richtung.

Plastikreduktion – ahoi!

Ganz ohne Plastik kommen wir bis heute trotzdem nicht aus. Auf dem Transportweg von China nach München  entsteht bei der Tube innen wie außen Reibung. Damit Du von uns ein kratzfreies Produkt samt Verpackung bekommst, nutzen wir Kunststoffsäckchen. Für innen sind wir in diesem Jahr auf unseren wiederverwendbaren „Buddy“ umgestiegen. Er sorgt für das dauerhafte Wohlergehen von FLSK und muki. Die für Dich unsichtbare äußere Transporthülle ist vollständig recyclebar und wird von uns dem Entsorgungskreislauf zugeführt. Aber trotzdem bleibt es: Plastik für die (gelbe) Tonne.


Image ALT text

Unsere Verpackungsmission: Einmal? Ohne bitte!

Deshalb haben wir uns für 2021 vorgenommen, auch hier eine umweltfreundlichere Lösung zu finden. Das Ziel: wir verzichten komplett auf Einmalplastik. Stattdessen nutzen wir Verpackungsmaterial, das entweder aus nachwachsenden Rohstoffen oder recyceltem Material stammt. Das Richtige zu finden? Gar nicht so einfach! Aber wir bleiben dran.