Pinterest Pixel
Seite drucken
zurück

Apple Crumble Bowl mit veganer Kokossahne

Apple Crumble Bowl mit veganer Kokossahne

„Boah, sieht das lecker aus!“ „Das hast Du SELBST gemacht?!“ „Willst Du tauschen?“

Nix da! Mit unserem aufregenden und gesunden Apple Crumble Bowl sind Dir Neid und Bewunderung sicher, wo auch immer Du Dein Frühstück mit hinnimmst. Und die hast Du Dir auch verdient, denn für dieses Gedicht von einer Frühstücksbowl wollen drei Bestandteile separat zubereitet werden.

Einzeln betrachtet sind sie nicht kompliziert, jedoch braucht es natürlich insgesamt seine Zeit und ein paar Vorbereitungen. Doch es lohnt sich! Und möchtest Du weniger Zeit investieren, kannst Du auch auf ein fertiges Kompott im Glas zurückgreifen oder die Sahne weglassen.

Im muki Snackpot begleitet Dich das Apple Crumble Bowl sicher und wohlbehütet bis an Deinen Arbeitsplatz oder Frühstücksort der Wahl. Nichts läuft aus, die Streusel bleiben im Deckelfach knusprig (weil von Kompott und Sahne getrennt) und nach dem Löffeln kannst Du die Reste diskret in der Tasche verstauen. Saubere Sache!

Das brauchst Du:

  • Für das Apfelkompott
  • 400 g säuerliche Äpfel
  • 1-2 TL Zitronensaft
  • 125 ml Wasser
  • 1 EL Zucker oder Süße Deiner Wahl

Für die Streusel:

  • 50 g Haferflocken
  • 25 g Dinkelvollkornmehl
  • 1 EL zimmerwarmes Kokosöl
  • 2 TL Ahornsirup oder Honig
  • 1 TL Zimt

Für die Kokosschlagsahne:

  • 1 Dose Kokosmilch (24 h vorher kaltgestellt)
  • 1 Prise Salz
  • optional: 1 Prise Zucker oder Süße Deiner Wahl

Image ALT text

So einfach geht’s:

  1. Zuerst bereitest Du das Apfelkompott zu. Dafür gibst Du Zitronensaft und Wasser in eine Schüssel. Jetzt die Äpfel waschen, schälen, entkernen und in dünne Stückchen schneiden. Sofort in das Zitronenwasser legen, damit sie nicht braun werden. Das Zitronenwasser mit den Äpfeln und dem Zucker zum Kochen bringen. Nach ca. 15 Minuten ist das Kompott eingekocht und gar. Einen kleinen Teil davon für Dein Frühstück zur Seite stellen und etwas abkühlen lassen. Den Rest kannst Du in einem sauberen Glas mit Schraubverschluss haltbar machen.
  2. Jetzt geht es an die Streusel. Alle Zutaten mit den Fingern zu einer Masse verkneten und zu Streuseln zerbröseln. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad etwa 15 Minuten auf der mittleren Schiene backen, bis sie knusprig werden.
  3. Für die Herstellung der Kokosmilchschlagsahne ist es wichtig, dass die Kokosmilch, aber wenn möglich auch die Rühraufsätze und die Rührschüssel kühlschrankkalt sind. Von der Kokosmilch brauchen wir nur den festen Teil. Diesen in der kühlen Schüssel mit dem Rührgerät etwa 5 Minuten lang aufschlagen. Salz und Zucker hinzufügen und weitere 5 Minuten fertig schlagen. Restliche, nicht verwendete Sahne im Kühlschrank aufbewahren.
  4. Nun gibst Du 4-5 Esslöffel Apfelkompott ganz unten in ein Gefäß und toppst es mit einer beliebigen Menge Streusel und einem Klacks Kokossahne. Nach Wunsch kannst Du Dein Werk noch mit einer Prise Zimt bestreuen.